Dienstag, 10. Juni 2014

Château Villa Bel-Air Blanc (Graves) 2012 + köstliches Lachstartar Rezeot

Der Sommer ist endlich da und damit stellt sich auch gleichzeitig die Frage, welche Weine man dazu am besten trinken sollte. Ein preisgünstiges, aber großartiges Exemplar ist wohl im Château Bel-Air Blanc 2012 zu finden:


Château Bel-Air Blanc AOC 2012:
This blend (65% Sauvignon Blanc, 35% Semillion) matured for 9 months in barriques and is straw yellow in colour. In nose and mouth flavours of lemon, wood, green nuts and a touch of wood. Full bodied, fine acidity, ripe tannins and a long finish. Good buy! Drink: 2014-2019.
Rating: 90 points.


Château Bel-Air AOC Blanc 2012:
Diese Cuvée (65% Sauvignon Blanc, 35% Semillion) reifte 9 Monate lang in Barriques und besitzt eine strohgelbe Farbe. In Nase und Mund Düfte nach Zitrone, Holz, grünen Nüssen und einem Hauch von Toast. Voller Körper, feine Säure, reife Tannine und ein langes Finale.
WineInspector-Wertung: 90*




Ein echter Purist, der schon für sich genommen einen Hochgenuss darstellt. Doch wer etwas dazu essen möchte, dem sei das folgende Rezept dazu empfohlen:



Lachstartar für 2-3 Personen (#bordelicious):

Man nehme:
- ca. 100g kalt geräucherten Lachs
- 4-5 TL Philadelphia Meerrettich
- ein paar Tropfen Worchester Sauce
- Limettensaft (wahlweise Zitronensaft)
- Salz (idealerweise unraffiniert)
- feinkörniger Pfeffer
- Dill(spitzen)
- wahlweise (tiefgefrorene Petersilie)
- wahlweise Scheiben einer roten Zwiebel

Die Zubereitung:

1. Man nehme den Räucherlachs und schneide ihn in kleine Streifen oder Stückchen. 
2. Nun den Räucherlachsstückchen ein paar Tropfen Worchester Sauce hinzugeben und die Soße gut verteilen.  
3. Anschließend werden 4-5 TL des Philadelphia Meerrettich mit reichlich Dill in einer kleinen Schüssel vermengt. Der Dill muss dabei gut verteilt werden. 
4. Danach sind 2-3 kleine Spritzer Worchester Sauce sowie ein paar Tropfen Limettensaft hinzuzugeben.
5. Die Philadelphia Meerrettich Masse noch mit etwas Salz und Pfeffer würzen.
6. Abschließend den kurz marinierten Räucherlachs mit der Philadelphia Meerrettich Masse gut vermengen, sodass die Philadelphia Meerrettich Masse gut verteilt wird und den Räucherlachs dünn benetzt. 
7. Wahlweise das Gericht mit gefrorener Petersilie und Scheiben einer roten Zwiebel garnieren.

Guten Appetit!